Nopeschfest, Fest der Nachbarn

  • 25/Mai/2024
  • Luxemburg
Nopeschfest, Feste der Nachbarn in Luxemburg
Nopeschfest, Feste der Nachbarn in Luxemburg

Beschreibung der Veranstaltung


Mit dem Frühling haben wir alle Lust, abends draußen zu bleiben und das schöne Wetter und die schönen Abende zu genießen. Warum also nicht die Abende verlängern und mit unseren Nachbarn feiern?

Gute Nachrichten: Das Nopeschfest kommt auch dieses Jahr wieder.

Das Nopeschfest wird von der Association Luxembourgeoise des Solidarités de Proximité (ALSP) koordiniert. Mehr als 4O Gemeinden nehmen daran teil.

Nopeschfest am 24. Mai2024

Auch beim Nopeschfest am 24. Mai 2024 können sich die Nachbarn wieder treffen. Bei diesem Nachbarschaftsfest sind die Nachbarn eingeladen, in den Straßen ihrer Nachbarschaft zu trinken, zu essen und sich kennenzulernen. 

Sie kennen Ihre Nachbarn noch nicht? Dies ist der perfekte Zeitpunkt, um sie kennenzulernen und neue Freunde zu finden.

Woraus besteht das Nopeschfest?

Das Nopeschfest ermöglicht es, seine Nachbarn zu treffen und mit ihnen einen geselligen Moment zu verbringen. Das Nopeschfest wird in der Nachbarschaft, auf der Straße oder im Hof des eigenen Gebäudes organisiert.

Unabhängig von Alter oder Nationalität kann jeder an dieser schönen Zeit des Austauschs unter Nachbarn teilnehmen, ohne sich um den Lärm sorgen zu müssen. 

Wenn das Wetter gut ist, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um Salate, Quiches oder Getränke zum Teilen mitzubringen. Das Nopeschfest ist auch eine ideale Gelegenheit, Ihre Nachbarn mit Ihren Spezialitäten oder denen aus Ihrem Land bekannt zu machen. Gibt es eine bessere Möglichkeit, sich kennenzulernen?

Einige Stadtteilkomitees nutzen die Gelegenheit, um sich auf dem örtlichen Spielplatz zu treffen.

Wenn die Party vorbei ist, haben Sie die Genugtuung, Ihre Nachbarn endlich kennen zu lernen. Dann können Sie viel mehr als nur "Moin" austauschen.

Logistische Unterstützung der Gemeinden bei der "Fête des Voisins" (Fest der Nachbarn)

Für dieses Ereignis, das im Zeichen der Geselligkeit steht, fördern die Gemeinden aktiv das Zusammenkommen der Nachbarn. 

Auf Anfrage bei Ihrer Gemeindeverwaltung werden Ihnen Tische, Bänke und manchmal auch Getränke zur Verfügung gestellt. Sie können auch Einladungen abholen, die Sie in den Briefkästen Ihrer Nachbarschaft verteilen können.

Es kann sogar sein, dass Straßen für diesen Anlass gesperrt werden. Zögern Sie nicht, Ihre Initiativen bei Ihrer Gemeinde zu melden. Es werden alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um den Kindern viel Platz zu lassen. Sie können ohne jedes Risiko spielen und die Straße unter den wachsamen Augen der Nachbarn erobern.

Ergreifen Sie die Initiative und organisieren Sie ein Fest in Ihrer Nachbarschaft. Wenden Sie sich wegen der logistischen Aspekte an Ihre Gemeindeverwaltung und stecken Sie kleine Botschaften in die Briefkästen Ihrer Nachbarn. Es wird immer mehr Spaß machen, diese Veranstaltung gemeinsam zu organisieren.

Und wer weiß? Vielleicht finden Sie ja Freunde fürs Leben?

Einladungen und Downloads für die Werbung sind auf der Website Nopeschfest.lu erhältlich. Sie können auch die Facebook-Seite liken und Ihre Fotos teilen.

Leitfaden für gute Nachbarschaft in Luxemburg

Kein Lärm für Ihre Nachbarn

Jede Gemeinde legt Zeitzonen fest, in denen es verboten ist, Lärm über einer bestimmten Dezibelzahl zu machen. Um Ihre Nachbarn nicht zu belästigen und gute Beziehungen zu pflegen, sollten Sie sich an diese Zeiten halten. 

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeindeverwaltung nach den Einzelheiten des Gemeinderatsbeschlusses.

Wenn du mit deinen Freunden feierst, denke daran, deine Nachbarn vorher zu informieren. Halten Sie sich an die angegebene Dezibelzahl, schließen Sie Ihre Fenster und drehen Sie ab einer bestimmten Uhrzeit die Musik leiser. Andernfalls riskieren Sie, von der Police Grand Ducale besucht zu werden und einen Bußgeldbescheid zu erhalten. Die großherzogliche Verordnung finden Sie hier.

Generell sind Gartenarbeiten tagsüber und nur an Samstagen erlaubt. An Sonn- und Feiertagen ist es verboten, vor 8 Uhr morgens und ab 18:30/19:00 Uhr abends Ihren Rasen zu mähen oder Holz zu hacken.

Außerdem dürfen Sie den Motor Ihres Fahrzeugs nicht laufen lassen, auch nicht vor Ihrer Haustür. Sehen Sie hier die Winterregelung

Tiere und gute Nachbarschaft in Luxemburg

Haustiere sind in Luxemburg vollwertige Familienmitglieder. Dennoch sollten Sie im Interesse aller darauf achten, Ihre Nachbarn und die öffentlichen Räume zu respektieren. Denken Sie daran, Hundekot aufzusammeln. Grünflächen sind keine Hundetoilette... Oft kommen Kinder aus der Nachbarschaft, um dort zu spielen. Denken Sie also an sie und vermeiden Sie es, die kleinen (oder großen) Bedürfnisse Ihres Lieblingstieres herumliegen zu lassen.

Erziehen Sie Ihren Hund. Auch wenn die Gärten Ihrer Nachbarn nicht eingezäunt sind, handelt es sich um privaten Raum.

Ebenso sollten Sie es vermeiden, die Katze eines Nachbarn zu füttern, wenn sie sich bei Ihnen einlädt. Katzen sind unabhängige Tiere. Stellen Sie sich die Enttäuschung Ihrer Nachbarn und deren Kinder vor, wenn ihre Katze den ganzen Tag bei Ihnen verbringt, weil Sie sie füttern.

Sauberkeit und Respekt für öffentliche und private Räume in Luxemburg

Auch wenn Sie zu Hause sind, ist es für Ihre Nachbarn unangenehm, an herumliegendem Müll oder Gegenständen vorbeizugehen.

Denken Sie daran, vor Ihrem Haus aufzuräumen und Ihren Sperrmüll zu entsorgen. Sorgen Sie dafür, dass das Wohnumfeld für alle angenehm ist. Wenn Sie Abfall haben, sehen Sie sich diese Seite an.

Konflikt mit Ihrem Nachbarn? Wenden Sie sich an einen Mediator

Wenn Sie einen Konflikt mit Ihrem Nachbarn haben, sollten Sie zuerst daran denken, sich mit ihm auszutauschen. Oft reicht es schon, die Dinge zu erklären und wohlwollend zu kommunizieren, um zu verhindern, dass Konflikte eskalieren. Das ist nicht möglich und Sie haben es schon versucht? Ein Mediator kann Ihnen helfen.

  • Startdatum :
  • 24/05/2024

Lokalisierung


Luxemburg

Unsere Veranstaltungen Ausgehen - Freizeit


Sie vertrauen uns

AXA Versicherungen Luxemburg
Raiffeisen Luxemburg
Königskind